Rita Belmond

Rita Belmond ist vor zwei Wochen mit ihrem schönen Titel "Nur ein bisschen Liebe" prompt in unsere Top Ten eingestiegen und hat sich diese Woche sogar noch um zwei Plätze verbessert (aktuell #8); mal sehen was da noch alles möglich ist; bei uns im Schlagercharts-Interview verrät sie mehr...

In deiner Debutsingle "Nur ein bisschen Liebe" geht es um die Schwierigkeiten denen sich
Beziehungen im 21. Jahrhundert zunehmend ausgesetzt sehen. Zum Beispiel dem
Übereinbringen von Karriere und Privatleben, in dem dann oft keine Zeit mehr für Liebe zu sein
scheint. Ein Problem dass du aus deinem persönlichen Umfeld oder sogar von dir selber
kennst?

Ja, sicherlich. Ich selbst bin alleinerziehende Mutter und berufstätig. Von dieser Konstellation aus ist
es schon sehr schwierig eine beständige Partnerschaft zu führen. Insbesondere dann, wenn der
Partner selbst beruflich ständig auf reisen bzw. in seinem Beruf sehr vereinnahmt wird.

Der Weg ins Musikgeschäft war kein leichter für dich. Du besitzt seit deiner Geburt nur ein
geringes Resthörvermögen und musst auch ein Hörgerät tragen.Woher kommt deine große
Liebe zur Musik und was hat dich dazu bewogen diesen mutigen Schritt trotzdem zu wagen?

In der Tat ist es so das meine Schwerhörigkeit im Kindesalter schleichend begann. Meine ersten
Hörgeräte bekam ich mit 6 Jahren. Seither hat sich mein Gehör stätig verschlechtert bis eben heute zu
einer Gehörlosigkeit mit geringen Resthörvermögen. Mit meinen Hörgeräten wird diese gut
ausgeglichen, so lange ich nicht in einer Umgebung mit starken Störgeräuschen bin. Dann wird es
sehr kritisch.
Meine Liebe zur Musik bekam ich so zusagen in die Wiege gelegt. Meine Eltern waren selbst aktive
Musiker haben schon damals in einem Verein musiziert. So war es nur natürlich das die Kinder dann
auch mit gemacht haben.
Das erste Lied an das ich mich bewusst erinnern kann..., was ich meinte schon im Mutterleib zu hören
war der Song „Rivers of Babylon“ Boney M. Mich hat schon damals die tiefe Bassstimme des Sängers
beeindruckt (lach).
Das ich jetzt selbst ein Lied produziert habe liegt daran, dass ich irgendwann mal mein Gehör wohl
ganz verlieren werde. So lange es mir noch möglich ist, werde ich singen und versuchen den
Menschen Mut zu machen und Freude zu bereiten.

Du bist eine der wenigen Schlagersängerinnen die sowohl Text als auch Musik selbst
komponieren. Mit welchen Schwierigkeiten hattest du bei diesem Prozess, auch in Anbetracht
deines Hörschadens, zu kämpfen?

Also ehrlich gesagt war die Melodie und der Text nicht schwierig für mich zu finden. Da lasse ich mich
ganz von meinem Gefühl leiten und ging recht locker von der Hand. Die Aufnahmen im Tonstudio
dagegen waren dagegen eine extreme Herausforderung, weil ich ja meine Hörgeräte nicht unter dem
Kopfhörer anlassen konnte. Da habe ich dann die ganz tiefen Frequenzen gar nicht gehört. Man darf
ja nicht vergessen, dass die Lautsprache und der Gesang in verschiedenen Frequenzen/Tonlagen
wiedergegeben wird. Wenn man dann einzelne Tonhöhen schlecht bis gar nicht hört, verfälscht das
dann die eigene Wahrnehmung enorm.

Hattest du musikalische Vorbilder die dich bei "Nur ein bisschen Liebe" beeinflusst haben?

Generell liebe ich Musik die einen positiven Effekt auf das Wohlbefinden haben. Im Schlagerbereich
selbst bevorzuge ich bis auf wenige Ausnahmen die Lieder aus den 60ern bis 80ern. Da gab es
wirklich tolle Lieder. Ich mag schon aufgrund meiner Überempfindlichkeit des Gehörs keine harten, zu
laute oder zu schrille Beats.

Wir haben gehört dass ein Musikvideo in Planung ist. Dürfen wir uns, in naher Zukunft, auf
noch mehr Neues von Rita Belmond freuen?

Ja ich habe noch sehr viele Ideen die ich gerne verwirklichen möchte. Sollte es aus finanzieller Sicht
möglich sein, werde ich diese nach und nach umsetzen.



Top 10 Singles

1Daniela Alfinito - Weil mein Herz kein Idiot ist
2Diana West - La Bamba
3Ramon Roselly - Eine Sommernacht mit dir
4Louie Austen - Heite grob ma Tote aus
5Monika Martin - Liebe
6Hannah - 500 Riesen - Genug ist genug
7Calimeros - Wenn der Sommer nur ewig wär
8Neon - Echte Freunde
9Jan & Jascha - Europa
10Christian Zach - Fahrstuhl zum Himmel

Top 10 Alben

1Matthias Reim - 30 Jahre
2VoXXClub - Wieder dahoam
3Vanessa Mai - Für immer
4Ben Zucker - Wer sagt das?!
5Kerstin Ott - Ich muss dir was sagen
6Andreas Gabalier - Best Of Volks-Rock'n Roller
7Beatrice Egli - Natürlich!
8Sarah Connor - Herz Kraft Werke
9Die Draufgänger - Grün
10Melissa Naschenweng - Wirbelwind